Naumburger Umweltladen e.V. 
 
 
 
 
 
Hauptmenü
Startseite Umweltschule Wethau Jahresthema 2017

Natur- und Umweltschule Wethau - Jahresthema 2017

"Natur entdecken - (Um)Welt verstehen"

In Wethau und anderswo können unterschiedliche Angebote der Natur- und Umweltschule gebucht werden. Die Einrichtung zeigt sich flexibel, da auch vor Ort, also in Schulen, Gymnasien und Kindergärten Angebote gemacht werden können. Speziell für das Jahr 2017 werden vorhandene Programme, wie z.B. "Pumphuts Abenteuer im Kroppental"(Regionalgeschichte) sowie "Michels Welt in Wethau" (Astrid Lindgren) auf das Thema "Natur entdecken - (Um)Welt verstehen" erweitert und auf die Zielgruppen (Alter und Jahreszeit) abgestimmt.

Weitere Informationen zu folgenden Angeboten und Anmeldungen unter Tel. 03445 / 777331 C. Lorenz

Angebote zur Tierwelt
"Auf unsrer Wiese gehet was" sowie "Vogelwelt unserer Heimat"
Sobald der Storch zurück in Wethau ist laufen die Angebote in Kindergärten und (meist) in Grundschulen an.

Inhalt:
  • Rückkehr der Zugvögel (woher, warum, wann, welche ...)
  • Gefahren hier und dort
  • Spielerische Erfahrungen zu Leben, Nahrung, Bedeutung
  • Vogelarten - auch: alte und neue Haustiere, wie Perlhühner, Pfau und Nandu (sind in Wethau vorhanden)
  • "Vogelwelt" auch außerhalb Wethaus. Beringungsaktion mit Ornithologen möglich

"Spinnefeind - Mein Feind, die Spinne"
Spinnen sind überaus nützliche Tiere, haben aber nicht den besonderen Ruf. Nicht nur Frauen verfallen fast regelmäßig in Panik, so sie ein solches kleines Getier erblicken. Wissen erwerben, beobachten, Ängste abbauen. Sicher in kleinen Schritten, aber immerhin.

"Elfen der Lüfte"
Einige sind allgemein bekannt, andere so selten, dass viele gar nicht wissen, wie sie aussehen. Doch auch die bekannten Arten, wie z.B. das Pfauenauge sind nicht mehr oft anzutreffen. Schmetterlinge, Metamorphose, Wirtspflanzen, deutsche Gründlichkeit und wie man es besser machen kann. Großer Praxisteil mit Anzucht und Fütterung der Raupen.

"Unser hübsches Ungeziefer"
Wilhelm Busch hat sie so genannt, die kleinen Krabbelkäfer, die uns Menschen so oft erschaudert lassen - oder auch staunen - über die Farben, die Formen und ihr Leben. Programm unter dem Aspekt: „Je größer der Mensch ist, desto mehr neigt er dazu, vor einem Käfer niederzuknien“ oder: „Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten, aber nicht der schlaueste Professor ist in der Lage, einen herzustellen.“

"More than Honey"
Sie ist im Gespräch, die Honigbiene. Leider gibt es aber nicht viel positives zu vermelden, denn seit Jahren kämpft die fleißige Biene mit allerlei Milben und Pilzen und einer unwirtlichen Umgebung. Es geht um mehr, als nur Honig in diesem Programm. Es geht ums Überleben - nicht nur der Biene.

"Bodenleben"
Jeden Tag treten wir darauf herum - nicht bewusst dessen, wie viel Leben in unserer Erde steckt. Dieses Angebot verdeutlicht, was intaktes Bodenleben vermag und wie sehr wir Menschen darauf angewiesen sind. Fruchtbare Erde bedeutet Wachstum - natürlich nur der Pflanzen. Gleichfalls Thema: Versiegelung, Kompostierung

Angebote zur Pflanzenwelt
"Vielfalt im Garten - gut für den Artenschutz - auch in Städten"
Gärtnern tut gut. In den USA lässt man Sträflinge gärtnern, das entspannt und erdet. In England gibt es eine neue Bewegung "Green Gym", da spart man sich das Fitness Studio. In Berlin gärtnert man leidenschaftlich in Kisten und hier stehen Parzellen der Gartenanlagen leer. Man muss das nicht hinnehmen - wir gehen in den Garten und bewegen uns, mit Kindergarten- und Schulkindern, Gymnasiasten und natürlich auch Erwachsenen.

"Unser Wald im Frühling, Sommer, Herbst und Winter"
Wald als Erholungsort und zum Nutzen für den Menschen. Aber auch Heimat vieler Tiere und Pflanzen, und unser Sauerstofflieferant, die bzw. den es zu schützen gilt.
"Regenwaldgeschichten"
Ein Regenwald ist an Vielfalt nicht zu übertreffen. Wie er funktioniert und was er mit uns zu tun hat und warum er in Gefahr ist - das verdeutlicht das Programm zum Grünen Gürtel unserer Erde.

"Bäume in Stadt und Land“, auch "Die Streuobstwiese"
siehe oben Thema Wald; Arten, Bedeutung und Schönheit von Bäumen, Thema auch: Problembürger Stadtbaum
"Landschaftspflege für den Artenschutz"
Landschaft will gepflegt sein. Offene Landschaft neigt aber ohne Pflege dazu, zu verbuschen. Was früher Schäfer mit ihren Schafen und Ziegen bewerkstelligten, müssen heute die Menschen selbst organisieren, was oft nicht einfach ist. Wenn er Glück hat, kommen wieder Tiere zum Einsatz, die die Flächen frei halten. In Naumburg und Zeitz gibt es Flächen, die von polnischen Koniks (Pferdchen) und Schottischen Hochland-Rindern von Verbuschung freigehalten werden. Die Natur- und Umweltschule klärt auf.

Wie es in der Natur- und Umweltschule Wethau üblich ist, können die Angebote unterrichtsbegleitend aber auch zu thematischen Wandertagen genutzt werden. Die Auswahl der Angebote wird den Lehrern/Erziehern überlassen.

 
© 2018 Naumburger Umweltladen e.V.
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.